Lotte Hörmann-Siller

meeresblickAbendweg
Wenn ich versunken schreite
In abendlicher Weite,
So scheint mein ganzes Wesen
In Dir sich ganz zu lösen.
Und langsam still versonnen
Ist Dämm’rung niederkommen,
Ein letztes goldnes Wehen
Als Klarheit noch zu sehen.
Sonst nur ein weiches Gleiten
Von blauen Dunkelheiten,
Und köstlich trink und fühle
Ich rings die milde Kühle.
Ein Lichtlein in der FerneSCAN_1_114Und hoch am Himmel Sterne,
Die zeigen ohn’Ermatten
Durch flieh’nde Wolkenschatten
Mir weite Ewigkeiten.
Könnt immerfort so schreiten.


Im Jahr 2000 begann meine Zusammenarbeit mit Michal Gnade mit der Archivarbeit am Nachlass der Bensberger Dichterin und Malerin Lotte Hörmann-Siller . Das 200. Geburtsjahr Eduard Mörikes 2004 eröffnete die Möglichkeit, die 1895 in Wuppertal geborene Künstlerin erstmals öffentlich zu würdigen: In der Gnadenkirche Bergisch Gladbach mit der Erstaufführung des Films „Seelen-Lust“ und einer Ausstellung von Faksimile-Drucken der Bilder und Zeichnungen, Lesungen ihrer lyrischen Tagebücher. Rezitation der Gedichte: Die Künstler Heinz Görrissen und Ursula Henze Thomas Rausch schreibt im „Kölner Stadtanzeiger“: „Die örtlichen Künstler Michael Gnade und Dina Savi rücken Mörike und sein Werk ins Rampenlicht – diese Initiative sucht ihresgleichen in Nordrhein-Westfalen.“ Rezitation der Gedichte im Film „Seelen-Lust“: die Künstler Heinz Görrissen und Ursula Henze.

Die im Film verwendeten Bilder und Zeichnungen von Lotte Hörmann-Siller zeigen u.a. Motive aus dem Bergischen Land: „Ihre Seelenlandschaften laden ein zu einer inneren Reise – in die Welt einer Künstlerin, die mit ihren Werken weit mehr erfassen wollte als das Sichtbare.“ Kölner Stadtanzeiger, 3. Juni 2004

plakat 17plakat_3clotte prospekt_3lyrik band

 

 

 

 

2008 Veröffentlichung des Lyrikbandes „Zwischen Erde und Himmel – Gedichte und Bilder von Lotte Hörmann-Siller 1895 – 1971“ Buchgestaltung und Photographien: Grafikstudios Michael Gnade – Dina Savi – und der Brochüre „Lotte Hörmann-Siller / Annäherungen, Essay von Ingrid Rink zu Leben und Werk der Malerin und Dichterin 1895 – 1971.

2009 findet die Arbeit an diesem Projekt ihren Abschluss
mit der Ausstellung „Lotte Hörmann-Siller – Wanderung zwischen den Welten – Malerei und Zeichnung der Klassischen Moderne“. Zur Finissage wird der Film „Seelen-Lust“ ein letztes Mal gegeben.

SCAN_1_28